30.10.2004
Rettungsübung auf der Elbe

Um für das traditionelle Neujahrsschwimmen fit zu sein, wird die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Bezirk Dresden e.V. am Samstag den 30. Oktober 2004 schon einmal für den Ernstfall auf der Elbe oberhalb des Blauen Wunders üben.
Am 9. Januar kommenden Jahres wird zum siebenten Mal das traditionelle Dresdner Neujahrsschwimmen der DLRG Jugend des Landesverbandes Sachsen stattfinden. Um auf die harten Bedingungen mit Schnee und Kälte sowie das Absichern einer großen Menschenmenge in eiskaltem Wasser auch wirklich gut vorbereitet zu sein, gehen die Dresdner Rettungsschwimmer am kommenden Wochenende schon einmal probeweise ins Wasser. Nach der Absicherung der Langstrecken-Ruderregatta soll in einer Rettungsübung auf der Elbe vor allem das Retten von in Not geratenen Personen von Rettungsbooten aus sowie der Einsatz von Rettungstauern erneut geübt werden.
Die Übung selbst wird auf der Elbe oberhalb des Blauen Wunders stattfinden und kann somit von beiden Elbseiten aus beobachtet werden.
Weitere Informationen zum 7. Dresdener Neujahrsschwimmen finden Sie auf unserer Internetseite www.dresdner-neujahrsschwimmen.de
Eure DLRG

(Autor: ug,fh)
|TOP|

05.10.2004
Lehrgang Dorfhain

Vom 27.08. – 29.08.2004 fuhren rund 50 Mitglieder der DLRG Dresden in das Erlebnisbad Dorfhain bei Tharandt. Die Fahrt begann für neun Helfer am Bootshaus, wo Vito, Sprinter und der große Anhänger voll gepackt wurden. Nach über zwei Stunden begann die Fahrt nach Dorfhain. Als wir dort ankamen war der Zeltaufbau bereits in vollem Gange. Trotzdem dauerte das Aufbauen des Lagers noch bis nach 19.00 Uhr und so fingen wir gleich im Anschluss daran mit Grillen und Abendbrot an. Am Samstag begannen nach dem Frühstück, in dem aufgrund des kalten Wetters fast ganz leerem Bad, die Stationen. Trotz des alles widrigen Wetters sprangen die Teilnehmer am Samstagmorgen mutig ins [...]

(Autor: bs)
|TOP|

23.08.2004
Ein großes Dankeschön an alle Stadtfest-Helfer und Fackelschwimmer

Als Highlight des diesjährigen Stadtfestes hat die DLRG Bezirk Dresden e.V. zum ersten Mal ein Fackelschwimmen auf der Elbe durchgeführt. Circa 30 Mitglieder stürzten sich bei Dunkelheit und unter den Augen tausender Zuschauer in die Fluten. Mit Fackeln in der Hand schwammen sie vor der romantischen Kulisse der Dresdner Altstadt zwischen Carola- und Augustusbrücke. Im nächsten Jahr soll diese Aktion für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.
Tagsüber war die DLRG Bezirk Dresden e.V. mit einem Informationsstand und Bootsfahrten präsent. Auf der Aktionswiese unterhalb des Hotels Bellevue informierten wir über die Gefahren in und am Wasser und gaben Einblicke in die ehrenamtliche Arbeit des Wasserrettungsdienstes. Vor allem die Fahrten mit unseren Rettungsbooten sowie die Absicherung der Landung der Fallschirmspringer auf den Elbdampfern lockten viele Besucher an. Aber auch der Informations- und Sanitätsstand waren hoch frequentiert.
Allen fleißigen Helfern und mutigen Schwimmern möchten wir an dieser Stelle für die gelungene Veranstaltung danken.
Eure DLRG

(Autor: ug,fh)
|TOP|

14.07.2004
Hinter die Kulissen geschaut

"Opfer gesucht" lautete der Betreff der Rundmail, die vergangene Woche über den DLRG-Verteiler Ihre Empfänger erreichte. Gesucht wurden Freiwillige, die einmal Lust hatten bei einer groß angelegten Rettungsübung als Opfer hinter die Kulissen der Dresdner Berufsfeuerwehr zu schauen.
Samstag, sieben Uhr ist Treff im Alberthafen, wo die vermeintlich Verletzten mit Verätzungen, Brand- und Platzwunden sowie Blutungen aller Art präpariert werden. Über die Hälfte von Ihnen sind Mitglieder der DLRG Bezirk Dresden e.V. Mit Theaterschminke, Blut und zerrissenen Sachen ausgestattet, geht es zum Ort des Geschehens:
Im Friedrichstädter Bahnhof steht eine S-Bahn unter der nach einer Notbremsung eine Bombe entdeckt wurde und von Beamten des Bundesgrenzschutzes entschärft wird. Doch durch ein Leck sind bereits zuvor biologische Kampfstoffe ausgetreten und haben sich im Zug verbreitet. Nach einiger Zeit des Wartens naht Hilfe. Feuerwehrmänner in Chemikalienschutzanzügen sollen die Verletzten aus dem Zug befreien. Für die Opfer bedeutet dies nun, schauspielerische Talente vom Feinsten zu beweisen. Jetzt muss so realistische wie möglich gehustet, gestöhnt und ohnmächtig gespielt – das Theaterblut über Gesicht und Fußboden laufen gelassen werden. Der Abtransport zum Dekontaminationszelt geht zügig. Dort werden die Wunden notdürftig verarztet, alle Sachen entsorgt und anschließend mit Augen- und Ohrenschutz zur Entgiftung geduscht. In frischer Feuerwehrkleidung kümmern sich schließlich Ärzte und Sanitäter um die Opfer bis sie mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Nach über fünf Stunden harter Schauspielarbeit und viel Geduld endet an dieser Stelle für unsere Opfer ein hochinteressantes Übungsszenario.
Fazit des Tages: Es hat sich gelohnt, den Samstagvormittag zu opfern. Die DLRG-Mitglieder konnten diesmal den Profis nicht nur über die Schultern schauen, sondern waren sogar Mittelpunkt des Geschehens. Somit war der Tag für alle sicherlich sehr lehrreich und wieder ein Stück zur Verbesserung der Zusammenarbeit mit den Dresdner Rettungsorganisationen beigetragen.

(Autor: ug)
|TOP|

08.07.2004
Fackelschwimmen zum Dresdner Stadtfest 2004

Wie die meisten von Euch in der Ausschreibung sicherlich schon gelesen haben, findet das Stadtfest in diesem Jahr vom 20 bis 22. August statt. Natürlich brauchen wir dazu wieder Eure Hilfe um unseren Verein an einem Stand zu präsentieren, Bootsfahrten durchzuführen und Rettungsübungen auf der Elbe zu zeigen.
In diesem Jahr haben wir uns aber noch etwas ganz besonderes ausgedacht, um die DLRG noch stärker zu präsentieren:
Wir wollen mit Fackeln in der Hand durch die Elbe schwimmen
Das Spektakel soll am 21. August bei Dämmerung gegen 21.30 unterhalb der Carolabrücke losgehen. Geschwommen wird dann bis zur Augustusbrücke, so dass man uns vom Terrassenufer und den Brücken aus gut sehen kann. Wenn die Schwimmer ankommen und mit ihren Fackeln aus dem Wasser laufen, soll am Elbufer das Ballonglühen starten - sicherlich ein sehr schönes Bild.
Damit das Ganze auch ein Erfolg wird, brauchen wir jedoch ganz dringend Eure Unterstützung!!!!!!! Wer also Lust hat, an dem romantischen Elbeschwimmen teilzunehmen, sollte sich bitte möglichst bald bei uns melden. Am besten in Verbindung mit der Anmeldung für die Absicherung bei
Ralf (le@ dresden.dlrg.de). Ansonsten auch bei Uta (public@dresden.dlrg.de)
Eure DLRG

(Autor: ug)
|TOP|

29.06.2004
Die DLRG mit 30 Einsätzen beim Elbhangfest 2004

"Wenn die Böhmen mit den Sachsen..." lautete das Motto zum 14. Dresdner Elbhangfest. Und so wurde am vergangenen Wochenende entlang der Elbe zwischen Loschwitz und Pillnitz wieder kräftig gefeiert. Für die Kameraden der Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Bezirk Dresden e.V. bedeutete dies wieder ein arbeitsreiches Wochenende. Wie bereits in den vergangenen Jahren war die Einsatzleitstelle des Rettungsdienstes auf unserem Gelände in der Oehmestraße positioniert, von wo aus alle Einsätze koordiniert wurden. Da sich ein Durchkommen auf dem Festgelände bekanntermaßen recht schwierig gestaltet, wurden sämtliche Rettungswege auf das Wasser verlagert. Die Hauptaufgabe der DLRG bestand vorrangig darin den Transport des Notarztes zu den Unfallorten sowie den Rücktransport von Verletzten zur Übergabe an die Rettungskräfte auf dem Wasserweg sicherzustellen
Um die langen "Fest"zeiten von neun bis zwei Uhr nachts auch wirklich sicher abdecken zu können, wurden die vielen Helfer der DLRG in mehrere Schichten eingeteilt. Während sich die Vormittage meist recht ruhig gestalteten, gab es für die Mittags- und Spätschichten hingegen bis spät in die Nacht alle Hände voll zu tun. Insgesamt rund 30 Einsätze mussten koordiniert und gefahren werden. Da konnte es schon mal passieren, das der ein oder andere sein Mittagessen kalt lassen werden musste oder um sein wohl verdientes Mittagsschläfchen gebracht wurde. Trotz aller Anstrengung und chronischem Schlafmangel war es für alle wieder ein sehr erlebnis- und lehrreiches Wochenende. So hatten wir zum einen die Gelegenheit den Profis bei ihrer Arbeit direkt über die Schulter schauen zu können. Zum anderen konnten wir aber auch mit großem Erfolg unsere Fähigkeiten in der Zusammenarbeit mit den Rettungsdiensten unter Beweis stellen.
So geht auf diesem Wege noch einmal ein großes Dankeschön an alle Kameraden der DLRG für ihre Einsatzbereitschaft sowie den Rettungsorganisationen für die ausgezeichnete Zusammenarbeit.
Eure DLRG

(Autor: ug)
|TOP|

06.06.2004
Um folgende Seite wurde unsere Homepage erweitert:

05.06.2004
Wenn die Böhmen mit den Sachsen... Elbhangfest 2004

Wenn die Böhmen mit den Sachsen... - dann wird vom 25. bis 27. Juni ordentlich Elbhangfest gefeiert. Natürlich sind dazu auch wieder wir, die DLRG Bezirk Dresden e.V. gefragt, um alle Veranstaltungen auf dem Wasser abzusichern und ein wachsames Auge auf das allgemeine Geschehen an und auf der Elbe zu haben. Wie bereits im vergangenen Jahr werden wir die Absicherung von der altstädter Elbseite - also hauptsächlich vom Boothaus Oehmestraße - aus vornehmen. Um sicher zu gehen, dass nicht der ein oder andere wankelmütige Elbhanggast des Nachts "baden" geht, wird es auch in diesem Jahr wieder Nachtschichten geben.
Also ihr seht, es gibt wieder viel zu tun - und dazu brauchen wir Eure tatkräftige Unterstützung. Die Einsatzzeiten sind am Freitag von 17 bis 2 Uhr, am Samstag von 9 bis 2 Uhr und am Sonntag von 9 bis 23 Uhr. Alle näheren Informationen, wie z.B. zu den Schichtzeiten oder der Anmeldung, findet Ihr in der Ausschreibung.
Wir freuen uns auf Euch
Eure DLRG

(Autor: ug)
|TOP|

14.04.2004
Um folgende Seiten wurde unsere Homepage erweitert:


Neue Emailadressen:

  • Ab sofort übernimmt Anna Großmann die Verwaltung der Einsatzsachen. Wer also neue Sachen braucht, meldet sich bei Anna unter klamotten@dresden.dlrg.de
  • Neue Ansprechpersonen in der Öffentlichkeitsabteilung: Uta Großmann
    Sie wird unterstüzt von Ines Döring und Frauke Herrmann.
  • Dorit Eckkert bekommt anfaenger@dresden.dlrg.de und bleibt Ansprechperson für Fragen rund ums Anfängerschwimmen und der Wettkampfmannschaft.

14.05.2004
Ruderregatta 2004

Nachdem wir am letzten Wochenende die Absicherung der Veranstaltung Globeboot erfolgreich gemeistert haben, wartet bereits die nächste Aufgabe auf uns. Am Wochenende 22. und 23. Mai findet die erste Ruderregatta in diesem Jahr statt. Auch hier werden wieder zahlreiche aktive DLRG-Helfer benötigt, die für einen sicheren Ablauf des Wettkampfes auf der Elbe sorgen. Ihr werdet am Samstag von 10 bis 19 Uhr sowie am Sonntag von 8 bis 18 Uhr gebraucht. Der Treffpunkt ist im Bootshaus Oehmestraße. Nähere Informationen könnt Ihr auch der Ausschreibung entnehmen. Also, meldet Euch per Email oder in der Schwimmhalle an. Wir freuen uns auf rege Beteiligung.
Eure DLRG

(Autor: ug)
|TOP|

14.05.2004
Wachsame Augen beim Globeboot

Wer am vergangenen Wochenende einen kleinen Spaziergang zwischen dem Blauen Wunder und Niederpoyritz entlang der Elbe unternommen hat, dürfte sie wohl gesehen haben: die zahlreichen Helfer der DLRG Bezirk Dresden, die in diesem Jahr bereits die dritte Großveranstaltung auf der Elbe absicherten. Diesmal hatte der Outdoor-Ausstatter Globetrotter sein zahlreichen Boote zu Wasser gelassen, um neugierigen Wassersportlern die Möglichkeit zu bieten, 120 verschiedene Kanus, Kajaks und Paddelboote zu testen. Durch die Strömung des Flusses stellten die Testfahrten nicht nur für die eifrigen Paddler eine Herausforderung dar. Besonders die Einsatzkräfte der DLRG waren mit vielen wachsamen Augen, Engagement und Fingerspitzengefühl gefragt. Dabei galt es vor allem das Geschehen auf der Elbe von Land und Wasser aus zu beobachten sowie beim Ein- und Ausstieg behilflich zu sein. Aber auch der ein oder andere gekenterte Testfahrer musste mitsamt Boot an Land gebracht und versorgt werden. Glücklicherweise kam es zu keinen ernsthaften Zwischenfällen, auch Petrus war uns wohl gesonnen.
Ein großes Dankeschön an alle für ihren Einsatz
Eure DLRG

(Autor: ug)
|TOP|

02.05.2004
Boot Boot Boot - GlobeBoot

Zum ersten Mal findet dieses Jahr die Veranstaltung GlobeBoot auf der Elbe statt, bei der der Sportausstatter Globetrotter sein Bootssortiment zum Testen zu Wasser lässt. Dies bedarf bei der Absicherung durch die DLRG Bezirk Dresden ein besonders wachsames Auge. Vor allem die starke Strömung sowie die Schifffahrt stellen eine große Herausforderung an die Wassersportler dar. Aber auch das Ein- und Aussteigen könnte für den ein oder anderen wacklig werden. Demnach benötigen wir zwischen und unserem Bootshaus auf der Oehmestraße viele aktive DLRG-Helfer.
Bis zum Wochenende - Eure DLRG

(Autoren: fh/id/ug)
|TOP|

02.05.2004
Offene Türen und Tore bei der DLRG Dresden

Zur traditionellen Flottenparade war auch in diesem Jahr die DLRG Bezirk Dresden mit "im Boot". Den neun historischen Dampfern folgend, zeigten auch wir uns auf der Elbe präsent. Für den Besucherstrom öffneten wir unsere Tore, um allen Neugierigen Einblicke in die ehrenamtliche Vereinsarbeit zu geben. Dabei konnten Grundkenntnisse der Ersten Hilfe aufgefrischt, aber auch Tauch-, Boots- und Kfz-Technik inspiziert werden. Das Highlight für Groß und Klein waren jedoch spritzige Touren mit den Rettungsbooten. Unterstützung für diese Veranstaltung kam aus Heidenau, Meißen, Leipzig, Görlitz und Osnabrück. Für allen fleißigen Helfer endete der Tag mit einem gemütlichen Grillen und Beisammensein.
Ein ganz großes Dankeschön an alle! Eure DLRG

(Autoren: fh/id/ug)
|TOP|

21.04.2004
Weltweit einmalig - Die traditionelle Dampferparade am 1. Mai in Dresden

Dieser Tag ist schon fest im Terminkalender der DLRG Bezirk Dresden vorgemerkt. Traditionell zur Dampferparade auf der Elbe lassen auch wir unsere Motorrettungsboote zu Wasser, um die neun historischen Raddampfer zu begleiten. Diese werden ihre Paradefahrt am Dresdner Terrassenufer starten und elbaufwärts zum Schloss Pillnitz fahren. Dort findet das große Wendemanöver statt, um zurück in die Dresdner Innenstadt zu schippern.
Die DLRG Bezirk Dresden wird an diesem Tag von weiteren sächsischen Gliederungen personell und materiell unterstützt, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Zu diesem Anlass laden wir alle Besucher der Flottenparade, auch zu unserem ersten Tag der offenen Tür in unserem Bootshaus auf der Oehmestraße ein. Hier können sich interessierte Bürger über die ehrenamtliche Arbeit der DLRG-Mitglieder informieren.
Wir gewähren nicht nur Einblicke in die Aufgaben von Rettungsschwimmern, Sanitätern und Rettungstauchern, sondern auch in die benötigte Tauchtechnik, den Booten und Autos.
Für die kleinen Gäste werden wir Rettungsübungen, zum Beispiel mit unseren Rettungsbällen oder -ringen durchführen. Für Jung und Alt ist etwas dabei, um gut informiert in die Sommer- und Badesaison zu starten.
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.
Eure DLRG

(Autoren: fh/id)
|TOP|

13.03.2004

Der Interne Bereich wurde freigegeben !

  • Wer die Zugangsdaten haben möchte, schreibt bitte eine Email mit Mitgliedsnummer, Vor- und Zunamen an Michael Scheibe.

Folgende Seiten wurden auf unserer Homepage aktualisiert:

  • fahrzeuge.html
  • boote.html
    Außerdem wurden auf den Seiten des Vorstandes, der Trainer und Taucher die Bilder aktualisiert.

|TOP|

13.02.2004

Um folgende Seiten wurde unsere Homepage erweitert:

  • fahrzeuge.html
  • boote.html
    Ab heute funktionieren zwei weitere Seiten. Unter Technik findest du eine kleine Präsentation unserer Einsatztechnik.

Termin für Landesjugendtreffen 2004

Am 04.06.2004 findet das diesjährige Landesjugendtreffen in Strehla statt. Weitere Einzelheiten siehe Terminkalender.

12.02.2004

Um folgende Seite wurde unsere Homepage erweitert:

  • taucher.html
    Seit heute kann man sich unsere Taucherstaffel anschauen, es fehlen zwar noch Fotos doch die werden sicherlich bald kommen. Klicke einfach hier.

09.02.2004

...aus dem Landesverband:

Nun trifft es uns hart. Ab dem 01.01.2004 werden keine Fördergelder mehr für Jugenderholung gezahlt. Diese fielen dem Rotstift der Landesregierung zum Opfer, ebenso wie für die Jugendbildung, die nur 50% vom beantragten Haushalt bekommen. Was heißt das für uns? Die Teilnehmerbeiträge für Ferienlager und Trainingslager müssen leider, trotz Zuzahlung vom Verein selbst, angehoben werden.


|TOP|

02.02.2004

Um folgende Seite wurde unsere Homepage erweitert:

  • gaestebuch.php
    Nun besitzt auch unsere Homepage ein eigenes Gästebuch, in dem ihr euch verewigen könnt. Du willst gleich? Dann klicke einfach hier.

27.01.2004

Um folgende Seiten wurde unsere Homepage erweitert:

Neue Veranstaltungen im Terminkalender...


wie zum Beispiel Wettkampf Radebeul, Flottenparade, Termine für RS-Prüfung und weitere siehe Terminkalender. Die Anzeige des Terminkalenders wurde von 4 auf 10 Termine zwecks der Übersichtlichkeit erweitert.


|TOP|