04.12.2007
Weihnachtsfeier 2007

Der erste Advent stand in der Tür - das war Anlass für die DLRG Dresden auch in diesem Jahr wieder zu einem Weihnachtsfeierwochenende wegzufahren. Diesmal lag unser Ziel in Oberlichtenau. Genau wie im letzten Jahr sollten Jugend und Erwachsene gemeinsam das Wochenende verbringen. Uns überraschte ein äußerst gemütliches Quartier, welches nicht wie im Vorfeld diskutiert, eiskalt sondern kuschlig geheizt war.
Am Freitag abend reiste diesmal leider nur ein geringer Anteil der Teilnehmer an. Trotz allem wurde nach dem Abendessen gemütlich geplaudert, alten Erinnerungen anhand von Fotos gefröhnt und bis in die Nacht Karaoke gesungen. Zum Frühstück am Samstag morgen füllte sich das Haus zusehends mit den restlichen Teilnehmern. Nach der morgendlichen Stärkung marschierten wir los Richtung dem nahe gelegenen Pulsnitz. Leider war Petrus uns auf diesem Weg nicht allzu gut gestimmt, was einige veranlasste die Auto´s vom Quartier zu holen um allen einen etwas trockeneren Rückweg zu ermöglichen. In Pulsnitz selber schlenderten wir über den kleinen Weihnachtsmarkt und wärmten uns bei Glühwein oder Eierpunsch wieder auf. Dann erwartete uns eine Führung in einer Pfefferküchlerei. Dies war sehr interessant - oder hättet ihr erklären können warum der Pfefferkuchen Pfefferkuchen heißt obwohl gar kein Pfeffer drin ist - ? Günthi wusste es allen zu erklären. Nach der Führung durften wir alle einige Sorten an Pfefferkuchen verkosten und bekamen sogar noch Kaffee und Tee serviert.
In Pulsnitz trafen wir dann auch noch auf den Nikolaus (alias Marko Schlenker) welcher nach dem Anstimmen eines Weihnachtsliedes sogar für jeden von uns ein kleines Geschenk aus seinem Sack kramte. Dann marschierten einige von uns schnur stracks in den Pfefferkuchenwerksverkauf um sich mit dem leckeren originalen Gebäck einzudecken. Den Nachmittag verbrachten wir mit spielen, quatschen und der ein oder andere leider auch mit Hausaufgaben.
Zu späterer Stund wurden Gruppen ausgelost, welche beim Wichteln einen kleinen Beitrag vorführen sollten ehe jeder ein Geschenk bekommen durfte. Jede Gruppe hat sich Gedanken gemacht und kreativ an einem lustigen Abend mitgewirkt. Vorallen die Geschichte vom Rentier, welches auf der Himmelsautobahn verunglückt und vom gelben Engel Hilfe bekam brachte den ein oder anderen dazu Tränen zu lachen. Der restliche Abend wurde wieder ganz gemütlich mit Plaudereien und Gesang von Jung und "Älter" verbracht. Am Sonntag morgen verabschiedete sich die Gruppe nach einem ausgiebigen Frühstück voneinander und trat zufrieden den Heimweg gen Dresden an.

Ein besonderer Dank gilt dem Friedrich und dem Axel, die dieses Wochenende allein auf die Beine gestellt haben und es geschafft haben die Erwartungen aller zu erfüllen. Leider konnte nur eine recht geringe Zahl an Erwachsenen Teilnehmern verzeichnet werden. Wir hoffen im kommenden Jahr wieder mehr von Euch begrüßen zu können!

(Autor: ag)
|TOP|

21.09.2007
Waldseilpark Bühlau September 2007

Vergangenes Wochenende haben dich viele der aktiven Trainer, Übungsleiter und Vorständler getroffen um mal was ganz anderes zu tun als die übliche Vereinsarbeit. Wir waren im Waldseilpark Bühlau klettern. Für viele von uns war es die erste Begegnung mit Höhe und Klettergurt. So mancher hatte im Vorfeld ´nen großen Mund´ und stand dann mit kritischem Blick oben und traute sich nur zaghaft über das ein oder andere Element hinweg.
Schließlich hat sich aber jeder getraut – so sind wir alle einmal über das ehemalige Freibad Bühlau in gut 10m Höhe hinweggeschwebt – sind tapfer und gut gelaunt über wackelige Balken und Seile balanciert.
Als sehr schön wurde es empfunden, dass auch einige der Übungsleiter dabei waren, die sonst eher selten außerhalb der Schwimmhalle gesehen werden. Bei einem leckeren Steak im Bootshaus haben alle Teilnehmer den Nachmittag ausklingen lassen und ausgelassen über die eigenen Erfahrungen mit bezwungenen Elementen in Schwindel erregender Höhe berichtet und diskutiert.

Es war mal eine Veranstaltung ganz anderer Art - spannend und abwechslungsreich, unterhaltsam und teamfördernd und sollte im kommenden Jahr als Anregung für ähnliche Unternehmungen dienen.

(Autor: ag)
|TOP|

21.09.2007
Heide Park Soltau September 2007

Im Frühjahr dieses Jahres kamen einige unserer Jugendlichen auf die Idee mal mit ner Gruppe in den Heide Park zu fahren. Gesagt – selber gekümmert – getan. Wir sind mit 22 Personen nach Soltau gefahren und haben direkt im Camp des Parks in gemütlichen Holzhäusern übernachtet. Samstag früh standen alle Teilnehmer pünktlich „Gewehr bei Fuß“ um in den Park zu starten. Den Einklang haben wir mit eher sachten Fahrgeschäften gewählt – es dauerte aber gar nicht lange, da konnte es verrückter gar nicht werden.
Wir haben den Adrenalinspiegel bei der „Holz- und Raceachterbahn“ ins unendliche steigen lassen und die Stimmbänder bei „Limit“ und „freiem Fall“ belastet bis kein Ton mehr raus kam. Mit Übelkeit hatten wir zum Glück nur wenig zu kämpfen. Der ein oder andere konnte gar nicht genug bekommen, so dass gen Abend alles ´spannende´ noch mal gefahren werden musste.
Es war ein richtig ausgeglichenes, reibungsloses Wochenende mit der Jugend – man hat sich mal wieder von anderen Seiten gesehen und kennen gelernt als immer nur bei Absicherungen in Dresden, was das Miteinander stark fördert und gefördert hat. Ein großes Lob an die Organisatoren für so ein abwechslungsreiches, spaßiges Wochenende.
Danke!

(Autor: ag)
|TOP|

21.09.2007
Betreuer für Kinderferienlager 2008 gesucht

Das 13. Kinderferienlager der DLRG Bezirk Dresden e.V. (im 12. Jahr) ist erfolgreich beendet worden. Es war wieder eine erlebnisreiche Zeit und hat den Teilnehmer sehr gut gefallen.
Annett, Silke und Arndt möchten euch nun offiziell davon in Kenntnis setzen, dass sie sich entschlossen haben, kein weiteres Ferienlager mehr zu planen und durchzuführen. Sie würden sich sehr freuen, wenn sich andere Kameraden finden würden, um diese Tradition fortzuführen.
Aus diesem Grunde haben sie das Material, welches sie über die vielen Jahr mühsam gesammelt haben, nochmals in der Geschäftsstelle eingelagert. Sollte sich ein Team finden, wären sie gern bereit, dieses Material als Starthilfe zu übergeben.
Natürlich würden sie auch als Ansprechpartner und Ratgeber zur Verfügung stehen. Eine Datenbank mit den Adressen von Teilnehmern und bereits 5 zusätzlichen Anmeldungen könnte auch übergeben werden.

Zum Abschluss möchten sie sich recht herzlich bei den Kameraden bedanken, die dieser erfolgreichen DLRG-Veranstaltung stets wohlwollend gegenüber gestanden haben. Besonders bedanken sie sich bei Ralf Schmidt, der keinen Aufwand gescheut hat, um in jedem Jahr den Kindern mit zünftigen Bootsfahrten Freude zu bereiten. Auch bei Dagmar möchten sie sich bedanken, für Ihre Hilfestellungen bei den Abrechnungen in all den vielen Jahren. Peter Türk danken sie für sein Verständnis und seine Achtung, die er ihrem Team und ihrer Arbeit entgegen gebracht hat.

Sie grüßen euch herzlich und verbleiben mit den besten Wünschen

Das DLRG-Kinderferienlagerteams

(Autor: ag)
|TOP|

21.09.2007
Annafest Forchheim Juli 2007

Jahr um Jahr feiern die Katholiken – und nunmehr auch Nichtkatholiken – die „heilige Anna“ in Forchheim. Es werden Festumzüge veranstaltet, eine große Kirmes aufgebaut und auf dem Kellerberg wird gesungen, getanzt, gelacht und Maßbier gehoben.

Auch in diesem Jahr haben 9 Mitglieder der DLRG Dresden die mittlerweile gut befreundete Ortgruppe der DLRG Forchheim zu diesem Anlass besucht. Den Vormittag verbrachten wir gemeinsam in der Fränkischen Schweiz mit Besichtigung der Binghöhle und zogen gen Abend alle gen Kellerberg zum Faßanstich. Leider nahm das Fest zur Zeit der ausgelassensten Stimmung aufgrund eines Unwetters ein ziemlich spontanes Ende, was aber weder die Forchheimer noch die Dresdner davon abhalten konnte später in der Bootshalle weiter zu tanzen.

Leider sind solche Wochenenden immer furchtbar kurz aber dafür freuen wir uns schon, wenn es im Juli 2008 wieder heißt: „Auf zum Annafest nach Forchheim!

(Autor: ag)
|TOP|

20.08.2007
Tauchen, Klettern und Schwimmen - viel los bei der DLRG

Auch dieses Jahr war die DLRG wieder auf dem Dresdner Stadtfest vertreten. Am Samstag und Sonntag kamen zahlreiche Interessierte, um sich über die Arbeit der DLRG, die Rettungsschwimmerausbildung, Trainingsorte und Mitgliedschaften zu informieren. Die DLRG Dresden hatte ihr neuestes, mit modernster Technik ausgestattetes Fahrzeug sowie ein Rettungsboot mitgebracht, das mit Hilfe von Spenden wieder aufgebaut werden soll.

Am DLRG-Stand waren der Tauchturm und das Kistenklettern besonders umlagert. Einige mutige Kinder haben es sogar gewagt, unter fachkundiger Anleitung der DLRG-Taucher, selbst ins Wasser zu steigen und das Tauchen auszuprobieren. Beim Klettern mit Bierkisten war vor allen Dingen Koordination gefragt - der Rekord lag bei 12 Bierkisten. Sehr beliebt war auch das Wundenschminken, bei dem Sanitäter der DLRG täuschend echte Wunden, wie z.B. Schnittwunden, auf Arme und Beine zauberten - selbstverständlich nicht ohne zu erklären, wie man Verletzungen vermeidet und richtig versorgt. Neu war auch die Demonstration des HeartStart FRx Defibrillators, ein neues Hilfsgerät, das Laien bei der Wiederbelebung durch exakte Anweisungen unterstützen soll. Diese Geräte sollen zukünftig auf Bahnhöfen oder Flughäfen vorhanden sein und in Notfällen helfen, Leben zu retten.

Erfreulich war auch wieder die große Teilnehmerzahl beim traditionellen Fackelschwimmen. Begleitet vom Beifall der Stadtfest-Besucher und dem Leuchten vom Ballonglühen wagten sich fünfzig Schwimmer in die Elbe. Bei angenehmen 20 Grad Wassertemperatur war es kein Problem, mit einer Fackel in der Hand, von der Carola- zur Augustusbrücke zu schwimmen. Viele "Stammgäste" sagten spontan zu, nächstes Jahr, beim 4. Fackelschwimmen wieder mit dabei zu sein. Die nächste Gelegenheit, in der Elbe zu schwimmen, gibt es auch schon früher: am ersten Januarwochenende lädt die DLRG wieder zum Neujahrsschwimmen ein.

bootstreffenbootstreffenbootstreffenbootstreffen

(Autor: sw)
|TOP|

01.08.2007
Helfer zum Stadtfest und Fackelschwimmen gesucht

Anlässlich des Dresdner Stadtfestes werden wir uns traditionell wieder am 18. und 19. August als Verein präsentieren. Gemeinsam mit der Feuerwehr, THW, Polizei, Flughafenfeuerwehr, Bundespolizei, etc. werden wir wieder auf der Aktionswiese am Königsufer zu finden sein. Wir haben zahlreiche Aktionen, wie z.B. Wunden-Schminken, Tauchturm oder Kistenklettern geplant.

Außerdem möchten wir am 18. August ca. 21:00 Uhr wieder ein Fackelschwimmen veranstalten. Dazu brauchen wir sowohl fleißige Helfer, als auch viele Schwimmer.

Treffpunkte:
Stadtfest
Samstag: 8.30 Uhr im Bootshaus
Die Veranstaltung geht von 11:00 bis 18:00 Uhr

Sonntag: 9.00 Uhr im Bootshaus
Die Veranstaltung geht von 11:00 bis 18:00 Uhr

Fackelschwimmen
voraussichtlich 21.00 Uhr am Königsufer

Bitte tragt Euch bis Freitag, 03. August 2007 in den Wachplan ein. Vielen Dank.


(Autor: sw)
|TOP|


02.07.2007
Freie Plätze im Ferien-Schwimmlager der DLRG

Sportlergeist und Abenteuerlust sind auch in diesem Jahr beim Schwimmlager der DLRG Bezirk Dresden e.V. in Graal-Müritz gefragt.

Vom 3. bis zum 12. August werden hier vor allem Technik und Ausdauer im Schwimmen sowie Grundlagen im Rettungsschwimmen vermittelt und trainiert. Natürlich werden auch eine kleine Rettungsübung sowie eine Motorbootfahrt auf der Ostsee nicht fehlen. Neben dem Training können die Teilnehmer auch einen Blick hinter die Kulissen der DLRG werfen und den Rettungsschwimmern am Badestrand bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Wer Lust hat mitzufahren, sollte mindestens 12 Jahre alt sein und sicher schwimmen können. Die Kosten für das Schwimmlager betragen 195,00 € p.P., inklusive Unterkunft, Vollverpflegung, Fahrtkosten sowie Spaß, Spannung und Action-Garantie.

Anmeldung und nähere Infos bei Jens Gehre unter stellvertreter@dresden.dlrg.de
Eure DLRG

(Autor: ug)
|TOP|


07.06.2007
Mercedes Sprinter für die DLRG Dresden

Am 08. Juni 2007 um 10.00 Uhr findet die feierliche Übergabe eines Mercedes Sprinter an die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Bezirk Dresden e.V. in der Mercedes Benz Niederlassung für Nutzfahrzeuge Kesselsdorf statt.

Um den Kauf des dringend benötigten Fahrzeuges für den gemeinnützigen Verein zu ermöglichen, hat die Mercedes Benz-Stiftung die DLRG Dresden mit rund 15.000€ unterstützt. Die Niederlassung Kesselsdorf selber hat noch einmal eine Spende von 3.000€ oben drauf gesetzt. „Wir sind der Mercedes-Benz-Stiftung sowie der Niederlassung Kesselsdorf sehr dankbar für die großzügige Unterstützung. Das Fahrzeug ist ein elementarer Bestandteil für die Umsetzung unserer Arbeit. Vor allem ist es aber auch für die Jugendlichen wichtig zu sehen, dass Ihr Engagement in unserem Verein auch von außen honoriert wird.“, sagt Jens Gehre, Stellvertretender Vorsitzender.

Der neue Sprinter soll der DLRG Dresden als Mannschafts- und Transportfahrzeug bei Einsätzen und Veranstaltungsabsicherungen sowie Jugendfahrten und –veranstaltungen dienen. Das bislang genutzte Fahrzeug ist mit der Zeit altersschwach geworden.

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Bezirk Dresden e.V. hat rund 450 Mitglieder; davon sind mehr als die Hälfte Kinder und Jugendliche. Die ehrenamtlichen Helfer setzen sich für die Aufklärung über Gefahren im und am Wasser sowie den Rettungsschwimmerdienst bei Veranstaltungsabsicherungen und im Ernstfall ein. Parallel dazu geben ausgebildete Trainer Unterricht im Schwimmen und Rettungsschwimmen.

SprinterSprinterSprinterSprinter

(Autor: ug)
|TOP|


07.06.2007
Aktionstag im CinemaxX
Schwimmen lernen mit der DLRG

Kinospaß für Wasserratten: Am 10. Juni 2007 veranstaltet die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V (DLRG) in Zusammenarbeit mit der CinemaxX – Gruppe einen Aktionstag für Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis elf in bundesweit 26 CinemaxX – Kinos.
Die Lebensretter zeigen den kleinen Besuchern des CinemaxX Kids Clubs mit unterschiedlichen Mitmach-Aktionen, Gewinnspielen oder Animationsprogrammen die vielseitige Arbeit der DLRG und bieten ihnen die Gelegenheit, einmal tief hinter die Kulissen der größten Wasserrettungsorganisation der Welt zu schauen. Der DLRG Tag findet statt in den CinemaxXen Berlin Hohenschönhausen, Berlin Potsdamer Platz, Bielefeld, Braunschweig, Bremen, Dresden, Essen, Freiburg, Göttingen, Hamburg Dammtor, Hamburg Harburg, Hamburg Wandsbek, Hannover Nikolaistraße, Hannover Raschplatz, Heilbronn, Herten, Kiel, Krefeld, Magdeburg, München MaxX, Regensburg, Sindelfingen, Stuttgart BOSCH, Stuttgart MaxX, Wolfsburg sowie Würzburg und beginnt jeweils um 14.00 Uhr.

Mehr Informationen zum CinemaxX unter: www.cinemaxx.de
Mehr Informationen zur DLRG : www.dlrg.de

(Autor: ug)
|TOP|


06.07.2007
15 Jahre Bootstreffen der DLRG Dresden, Forchheim, Zschorlau

Nach einer entspannten und lustigen Anreise zum DLRG-Bootstreffen in Forchheim am 16.05.2007 erwartete uns die Ortsgruppe im strömenden Regen. Zum Glück übernachteten wir in einem wasserdichten Zelt. Am Himmelfahrtstag fuhren wir nach Bamberg zur Stadtbesichtigung und ließen uns zum Mittag ein Riesen Schnitzel schmecken. Am Nachmittag kam endlich die Sonne zum forschein und wir unternahmen eine kleine Wanderung auf den Kellerberg. Dort hat es uns bis Nachts in einen Bierkeller verschlagen.

Am Freitag wurden wir von Sonnenstrahlen aus dem Zelt gekitzelt. Wir ließen endlich unser Motorboot ins Wasser, um dann den ganzen Tag damit zu fahren und zu üben. Am Abend gab es eine kleine Feier, zu ehren der 10jährigen Patenschaft der Ortsgruppen Forchheim und Zschorlau. Danach wurde bei Karaoke bis in den Morgen gesungen oder auch geschrieen.

Als sich am Samstag gegen 11Uhr endlich alle erholt hatten, sind wir mit dem Boot durch die Schleuse, Rich-tung Stadt zum Eis schlecken geschippert. An diesem Tage war gleichzeitig das Grillfest der DLRG Forchheim. Am Abend hat die Ortsgruppe mit Unterstützung von uns eine Rettungsübung vorgeführt, welche ein voller Erfolg war. Der Tag ging dann mit grillen, tanzen und singen wieder bis mitten in die Nacht.

Am Sonntag, dem 20.05.2007 war dann unsere Zeit in Forchheim leider auch schon wieder vorbei. Wir sind müde aber mit super Laune wieder nach Dresden gekommen.

Es war wieder ein Bootstreffen mit super Leuten, einer Menge Spaß und viel Wasser.
Wir bedanken uns bei der DLRG Forchheim für dieses wunderschöne Bootstreffen und freuen uns auf nächstes Jahr wenn es dann heißt „Bootstreffen in der Landeshauptstadt Dresden“.

Anna Großmann, André Iserhagen, Mathias Müller, Ralf Müller, Olaf Nitzsche, Jens Beyer, Axel Trepte, Dominic Lorenz

bootstreffenbootstreffenbootstreffenbootstreffen

(Autor: dl)
|TOP|


18.02.2007
Weihnachtsfeier der DLRG- Dresden in Bautzen (Burgk)
vom 01. - 03.12.2006

Dieses Jahr (also letztes) feierte die Jugend mit den Erwachsenen zusammen Weihnachten und nicht getrennt wie die letzten Jahre üblich. Organisiert wurde diese Weihnachtsfeier von Jost und Frieda.
Die Anreise erfolgte am Freitag zwischen spätem Nachmittag und frühem Abend im Schullandheim in Burgk. Als dann der größte Teil der Teilnehmer eingetroffen war, wurde gemeinsam Abendbrot gegessen, danach wurde noch ein Weckdienst für Samstag und Sonntag festgelegt, bzw. Jens meldete sich freiwillig. Außerdem wurde noch das späte Mittagessen oder frühe Abendbrot, für den nächsten Tag, von Jost und Christian vorbereitet. Am Abend wurde dann noch gesungen (Peter), kräftig Glühwein getrunken und andere Dinge gemacht.

Der Weckdienst am nächsten Morgen war pünktlich auf die Minute (8 Uhr). Gegen 9 Uhr gab es dann Frühstück, welches von Jens und Paul liebevoll hergerichtet wurde. Für heute war ein Stadtspiel in Bautzen geplant, wo wir am Vorabend kleine Zettel mit unserer Gruppe (1-5) darauf gezogen haben. Zusammen fuhren wir mit dem Bus bis nach Bautzen hinein, wo unser Spiel an einer Kirchen beginnen sollte. Im Abstand von 10-15 min starteten die einzelnen Gruppen.
Nach ziemlich kurzer Zeit gab es einen kleinen Imbiss (Tee, Pfefferkuchen,...), danach wurde das Spiel fortgesetzt. Wir wurden von einem Turm zum nächsten Turm geschickt, mussten Schritte, sowie auch Torbögen zählen und so weiter. Am Ende kamen wir wieder an der Kirche an, von der wir gestartet waren. Anschließend wurde sich mit Glühwein, heißer Zitrone und so weiter auf dem Weihnachtsmarkt aufgewärmt, bevor es zurück ins Schullandheim ging. Nachdem wir angekommen waren gab es ca. 90 min später Abendessen, Nudeln mit Tomatensoße und Käse.
Gegen 19, 20 Uhr war dann Bescherung, doch bevor jeder ein Geschenk bekam, musste jede Gruppe etwas vorführen, was für die ein oder andere Gruppe recht schwierig war, da ihnen nichts einfiel und erst durch Hilfe auf den ein oder anderen Gedanken gekommen war. Als jeder ein Geschenk hatte wurden noch gemeinsam Weihnachtslieder gesungen, die dann ganz schnell umschlugen in Volksmusiklieder, die die Jugend nicht kannte... An diesem Abend wurde noch Salsa getanzt bzw. gelernt (Susi und Torsten halfen gerne), sowie gesungen, mit instrumentaler Begeleitung (Trommel, Gitarre) von Peter, bis die Saite der Gitarre riss, aber Abhilfe war schnell gefunden, man nahm einfach eine andere Gitarre. Außerdem gab es wieder einen großen Topf mit Glühwein, sowie Kinderpunsch für die Kleinen, auch Milch in verschiedenen Variationen,...

Auch der Weckdienst am Sonntag funktionierte wieder eins a, Punkt 9 Uhr war aufstehen angesagt. Ca. 10 Uhr gab es Frühstück, danach wurde das Schullandheim wieder in seinen Urzustand zurück gebracht und das restliche Getränkegeld bezahlt. Als alles fertig war, wurde die Heimreise angetreten.
Im großen und ganzen war es eine gelungene Weihnachtsfeier.

WWEIFEI2006WWEIFEI2006WWEIFEI2006WWEIFEI2006

(Autor: cs)
|TOP|


15.01.2007
Bericht vom Neujahrsschwimmen 2007

Bei Nieselregen und frischem Wind wagten sich zum 9. Dresdner Neujahrsschwimmen 155 mutige Schwimmer in die 6 Grad kalte Elbe. Doch den meisten war es bei 11 Grad Lufttemperatur für das Winterschwimmen zu mild. Die 90 Einsatzkräfte der DLRG Sachsen, THW und Malteser-Hilfsdienst hatten das Event unter vollster Kontrolle. Lediglich 5 Personen wurden vor Erschöpfung an Bord geholt und warm eingepackt ans Ufer gebracht. Wir danken hiermit allen Einsatzkräften, Helfern und Organisatoren für die gelungene Veranstaltung

Fotos vom Neujahrsschwimmen
NJS 2007NJS 2007NJS 2007NJS 2007

(Autor: fh)
|TOP|